Grenzstein-Treffen im Ostertal (Saarland)

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Aktuell

Mitte Oktober 2012 folgte ich der Einladung von Hans Kirsch, Vorsitzender des Heimat- und Kulturverein Ostertal e. V., zu einer beispielhaften Zusammenkunft von Menschen, die sich für historische Grenzsteine interessieren und auch engagieren.

Von 2009 bis 2012 hatten Herr Kirsch und seine Mitstreiter auf vier verschiedenen Grenzabschnitten eines festgelegten Gebiets im mittleren Ostertal alte Grenzsteine gesucht und dokumentiert. Diese Aktion geschah im Rahmen des Projekts „Kleindenkmäler“ und war vom Landesverband historisch-kultureller Vereine des Saarlandes 2008 initiiert worden.

Die Veranstaltung war zweigeteilt: Vom Wendalinushof bei St. Wendel führte eine kurze Wanderung zu einem bemerkenswerten Grenzstein-Ensemble, das mehrere Epochen zusammenführte. Darunter befindet sich als Glanzstück ein leider abgebrochener Jagdstein aus dem Jahre 1600.

Lehrpfadtafel              Grenzsteine Wendalinushof

Infotafel am Grenzweg                                          Hans Kirsch erläutert den historischen Kontext.

Näheres zu diesem Ensemble folgt in Kürze.

Anschließend begaben sich die Teilnehmer in das Vereinsheim nach Bubach, wo Hans Kirsch ausführlich und anschaulich die bereits erwähnten vier Grenzabschnitte mit den betreffenden Steinen vorstellte.

Grenzsteintreffen Bubach

Die sehr aufschlussreichen Erkenntnisse sollen in absehbarer Zeit in einer Publikation veröffentlicht werden.