Grenzstein-Pralinen

Eine Kollegin, die von meiner Grenzsteine-Passion weiß, überraschte mich mit einem besonderen, leider vergänglichen Geschenk: Im schweizerischen Aargau hatte sie in einer Konditorei wappengeschmückte Pralinen in der Form von Grenzsteinen gefunden.

Grenzstein-Pralinen

Erläuterungen zu den einzelnen Pralinen – jeweils von links nach rechts:

Obere Reihe: Grenzstein-Pralinen mit dem Wappen der Grafschaft Baden (Bezirke Baden und Zurzach), des Fricktals (Bezirke Laufenburg und Rheinfelden; bis 1801 zu Vorderösterreich gehörig) und des neuen Kantons Aargau.

Untere Reihe: Grenzstein-Pralinen mit dem Wappen des Berner Aargaus (Berzirke Aarau, Brugg, Kulm, Lenzberg, Zofingen), der „Freien Ämter“ (Bezirke Bremgarten und Muri) und des „napoleonischen“ Fricktals (1802-03).

P. S. Diese Pralinen sind leider schon längst verzehrt.

Menü schließen