Grenzsteine und Grenztafeln auf Ansichtskarten

Mit sog. „Bildschmuck“ versehene Post- bzw. Ansichtskarten tauchten ab ca. 1880 auf, bedingt durch die Entwicklung in der Lithographie. Grenzsteine und Grenztafeln (oft kombiniert) lassen sich vor allem auf Karten aus dem Reichsland Elsass-Lothringen und anderen Grenzregionen finden. Im Nachfolgenden eine kleine Auswahl aus meiner Sammlung:

Grenzpostkarte 1 Karte aus dem Dreiländereck bei Pfefferhausen (1905)

Grenzpostkarte 5Karte vom Grenzort Didolshausen/Vogesen (1903)

Grenzpostkarte 3 „Alter Grenzstein“ beim „Jägerhof“ in Rehefeld/Sachsen

Grenzpostkarte Ransbach

Untere Hälfte einer Postkarte aus Bliesransbach/Bliesmengen-Bolchen (heute Saarland). Sie zeigt am unteren Bildrand den 1833 gesetzten Dreibänner am Dreiländereck zwischen Preußen, Bayern und Frankreich (wurde auch „Dreikönigsstein“ genannt).

Menü schließen