Grenzsteine im Dahner Felsenland II.

Im Süden reicht das Dahner Felsenland bis an die deutsch-französische Grenze. Von dem kleinen Dorf Nothweiler aus kann man einen rund 7 km langen Rundwanderweg abgehen, den sog. „Grenzgängerweg“. Er führt bisweilen an der Grenzlinie entlang, kreuzt sie aber auch. Hie und da stößt der Wanderer dann zwangsläufig auch auf Grenzsteine, wobei die Mehrzahl dank eines Grenzabkommens zwischen Bayern und Frankreich (im Rahmen der Pariser Verträge) 1826 (und später) gesetzt worden waren.
Grenzstein Nothweiler B F
An manchen, sehr steilen Punkten, ließ man seinerzeit neben den neu gesetzten die Grenzsteine aus vornapoleonischer Zeit stehen. Diese zieren unterschiedliche Wappen (z. B. jenes von Pfalz-Zweibrücken, von Sickingen oder Hanau-Lichtenberg).

Grenzsteine Nothweiler

In diesem Teil des Pfälzer Waldes, bis hin zum Rhein (Bienwald), gibt es noch eine Besonderheit: die sog. Mundat-Grenzsteine bzw. -säulen. In einem Gasthaus in Nothweiler entdeckte ich eine Wandbemalung und auch eine in einem Bilderrahmen gefasste Karte mit der alten Mundatgrenze.

Mundat-Grenzstein-Bild               Mundatgrenze Karte
Dieses Territorium ist eng verknüpft mit dem Grundbesitz des ehemaligen Benediktinerklosters im elsässischen Wissembourg (Weißenburg). Der Regionalhistoriker und Grenzsteinforscher Karl L. Alwart beschäftigte sich eingehend mit dessen Geschichte:
„Aus dem Wort ‚emunität/Immunität‘ entstand im Laufe der Zeit das Wort Mundat, was frei von staatlichen Lasten, Hand- und Spanndiensten bedeutete. Die Bewohner des Mundatgebietes waren Mundatsassen oder auch St. Petersleute. St. Peter war der Schutzpatron des Klosters. Darum wurde auch auf den Grenzsteinen als Zeichen der Zugehörigkeit zum Kloster Weißenburg der Petrischlüssel eingeschlagen.“ (aus: 170 Jahre Grenze Bayern/Pfalz und Frankreich. 1996. S. 10)
Leider konnte ich selbst noch keine Mundat-Grenzsteine „in situ“ auffinden. Sie sind durchweg recht mächtig und groß. Von spätmittelalterlichen Steinen existieren offenbar nur noch Fotos.

Menü schließen