Grenzsteine auf Notgeldscheinen

In den frühen 1920er Jahren tauchten auf einigen deutschen Notgeldscheinen auch Grenzsteine als Motiv auf. So z. B. auf dem 30-Pfennig-Schein der bei Hamburg gelegenen Gemeinde Tonndorf-Lohe, die 1927 geteilt…

Weiterlesen

Grenzsteine als „Kunstobjekte“

Auf vielfältige, bisweilen skurrile Weise werden abgeräumte Grenzsteine einer neuen Funktion zugeführt oder als Material für künstlerische Arbeiten verwendet. Eine Künstlerin aus dem pfälzischen Deidesheim schuf aus einem translozierten Grenzstein…

Weiterlesen

Grenzfrevel im Volkslied

Bekanntlich gibt es einige literarische Texte und etliche Sagen zu Grenzsteinen, aber offenbar nur sehr wenige (Volks-) Lieder. Eines fand ich vor einiger Zeit im dritten Band der von Louis…

Weiterlesen

Standing Stones in Schottland

Dass Schottland ein Dorado für Menhire und andere steinere Flurdenkmale ist, dürfte hinlänglich bekannt sein. Während meines Urlaubes (August 2005) habe ich dort etliche „Standing Stones" bei Wanderungen - nicht…

Weiterlesen

Lapidarium im hessischen Windecken

Am 30. August 2004 wurde im hessischen Windecken eine sehenswerte „Grenzsteingalerie“ feierlich eingeweiht. Es handelt dabei um translozierte Originale und um Nachbildungen. Nachfolgend die Erläuterungen von Herrn Günter Vollbrecht: (von…

Weiterlesen
Menü schließen